Home > Allgemein > Dänemarkurlaub… mein Fazit

Dänemarkurlaub… mein Fazit

Jetzt ist der einwöchige Urlaub schon wieder rum, zumindest mehr oder minder, und ich kann mal ein kurzes Fazit vorab machen.

Also der Urlaub war wieder einmal klasse! Alles in allem hat es mir sehr gut gefallen. Die Preise hier in Dänemark sind human, wenn auch nicht wirklich günstig. Sollten wir hier noch einmal hinreisen, dann sollten wir vielleicht noch mehr Lebensmittel und Alltagssachen (wie Klopapier, Küchenpapier usw.) mitnehmen. Wir hatten zwar schon viel mit, aber einige Sachen mussten wir auch noch nachkaufen und da wäre es sicherlich günstiger gewesen, die Sachen mitzubringen.

Das Ferienhaus war ok. Es war relativ sauber (wir hatten zumindest schon dreckigere Unterkünfte) und die Ausstattung war auch soweit ok. Es war ein Fernseher da mit einer SAT-Schüssel und so konnte man abends wenigstens mal die Glotze anmachen, denn der Ort hier (Kelstrup Strand) hat zumindest zu Ostern nichts zu bieten. Nett fand ich, dass hier ein Kamin im Haus war, wobei mich da wiederum ein wenig geärgert hat, das hier kein Kaminholz vorrätig war. Andere Ferienhaus (sogar hier in Kelstrup Strand) haben das nämlich zur freien Verfügung. Die Küche war absolut ok ausgestattet und da war so ziemlich alles, was man brauchte.

Ärgerlich finde ich, dass wir in der Hütte kein Internet hatten. Ok, ok … jetzt sagt vermutlich der eine oder andere “was ein Süchtling“, aber es geht mir hier mehr darum, dass man mal hätte schauen können, was man am nächsten Tag macht. Das Glasfaserkabel liegt schon bis ans Haus (man sieht es nämlich aus der Erde kommen, wo auch der Telefonanschluss ist), aber angebunden ist die Hütte halt nicht.

Für die Little Princess gab es hier einen Hochstuhl und ein Kinderbett, wobei wir letztes auch mitgenommen haben und da das Haus auch noch in einem absolut ruhiger Straße liegt, konnte die Maus auch immer mal wieder im Garten rumlaufen. Das Reisebett hätten wir im übrigen gar nicht gebraucht, denn sie hat nur ein einziges Mal darin geschlafen, sondern immer zwischen uns im großen Bett.

Das Wetter … naja, das Wetter. Es war ja klar, dass es rund um Ostern keine Wettergarantie gibt, aber letztes Jahr hatten wir definitiv mehr Glück mit dem Wetter. Es war sehr wechselhaft und hat auch immer mal wieder geregnet. Wir konnten aber immerhin glücklich sein, dass wir zwischendurch immer mal wieder regenfreie Stunden hatten und auch die Sonne das eine oder andere mal rauskam. So konnte man wenigstens ein wenig wandern. Hier mal, was mir mein Handy vor Reiseantritt zum Thema Wetter ausgespuckt hat:

Wetter - Haderslev

Wetter - Haderslev

Wetter - Haderslev

Wetter - Haderslev

Die Little Princess… war absolut pflegeleicht! Es ist wirklich klasse, dass das so stressfrei mit ihr abläuft. Sie hat im Grunde gar nicht groß rumgequängelt und auch das befreundete Pärchen hatte ihren heiden Spaß an der kleinen. Sie haben viel mit ihr gespielt, getobt und sich immer mal wieder mit ihr beschäftigt. So hatten wir auch mal die Möglichkeit einfach mal was zu lesen oder nur die Ruhe zu genießen.

Das Essen war vollkommen ok bis gut… was will man auch anderes erwarten, schließlich haben wir uns ja selbst versorgt.

Schade… letztes Jahr haben wir hier in einem Laden einen Weber Smokey Joe für relativ günstig Geld gesehen. Der Smokey Joe ist ja ein Grill von Weber für unterwegs und letztes Jahr haben wir uns dagegen entschieden, den mitzunehmen, aber dieses Jahr hätte ich tatsächlich zugeschlagen. Der Smokey Joe kostet hier ca. die Drittel weniger von dem Preis, den man in Deutschland zahlt und so hätte das schon Sinn gemacht. Tja… leider habe ich den hier nicht wieder entdeckt und somit gab es also auch kein Smokey Joe. Wobei … jetzt muss ich mich bereits korregieren. Wir waren heute in Åbenrå und da gab es in einem Laden auch den Smokey Joe für 390 DKK (umgerechnet 52 Euronen) und diesmal hat mir meine Regierung einen Strich durch die Rechnung gemacht. “Sowas brauchen wir doch nicht… wann sind wir denn schon ma unterwegs“. Och menno … naja… der Freund hat sich den dann aber auf jeden Fall gekauft (will er mit zur Garage nehmen, wo er immer an Autos schraubt). Extrem lustig dabei ist nur, dass er nicht drauf geachtet hat, ob da irgendwo eine Farbe genannt ist. Im Haus hat er dann den Smokey Joe ausgepackt und taataa… ein widerliches türkis. *hihihi* Sehr schön. Naja … jetzt will er mal versuchen den morgen wieder umzutauschen.

Zur Åbenrå … also da hätten wir wirklich eher hinfahren sollen. Die Stadt ist ganz schnuckelig und hier gibt es auch wirklich eine Altstadt. Viele alte und schöne Häuse und reichlich Geschäfte. Die Geschäfte … naja… eigentlich überwiegend Bekleidungsgeschäfte, aber immerhin kaum Pizzabuden oder Frisörläden. Leider habe ich verpennt MyTracks anzuwerfen und somit kann ich nicht mit einer Karte dienen, sondern nur mit einigen Bildern, um einen Eindruck zu bekommen:

Aabenraa -- Dänemark

Aabenraa -- Dänemark

Aabenraa -- Dänemark

Aabenraa -- Dänemark

Aabenraa -- Dänemark

Aabenraa -- Dänemark

Aabenraa -- Dänemark

Aabenraa -- Dänemark

Aabenraa -- Dänemark

Aabenraa -- Dänemark

Aabenraa -- Dänemark

Aabenraa -- Dänemark

Aabenraa -- Dänemark

Aabenraa -- Dänemark

Aabenraa -- Dänemark

Aabenraa -- Dänemark

Aabenraa -- Dänemark

Aabenraa -- Dänemark

Gewöhnungsbedürftig… arg gewöhnungsbedürftig für mich ist … die Autos müssen hier generell immer mit Licht fahren, auch tagsüber und irgendwie habe ich das noch nicht so drin. Ständig vergesse ich, dass das Licht ja eingeschaltet werden muss und erst wenn ich die erste Lichthupe bekomme, fällt es mir auf. Naja… stellt sich mir wieder die Frage, ob es hier wohl Autos gibt, bei denen das Licht automatisch eingeschaltet ist, wenn man den Zündschlüssel rumdreht… würde ja mehr als Sinn machen.

Das Bier hier kann man ganz gut trinken. Das eine oder andere kennt man ja auch schon aus Deutschland, denn so außergewöhnlich sind die Marken ja nicht. Vom preislichen her sind die Biere hier auch akzeptabel und man kann das durchaus bezahlen. Hier mal ein kleiner Eindruck:

dänisches Bier -- Faxe

dänisches Bier -- Faxe

dänisches Bier -- Tuborg

dänisches Bier -- Tuborg

dänisches Bier -- Carlsberg

dänisches Bier -- Carlsberg

Allgemeines Resümee

Jetzt waren wir also das zweite Mal in Dänemark und generell kann ich wirklich nichts Schlechtes sagen… ich kann aber auch nichts überschwänglich Gutes sagen. Dänemark ist zwar ganz nett, aber auch nichts besonderes. Also wenn ich beim nächsten Urlaub noch mal die Wahl habe, dann muss es nicht wieder Dänemark sein. Der Urlaub ansich war schon sehr schön und entspannend, aber jetzt will ich auch mal etwas anderes sehen.


KategorienAllgemein Tags: , ,
  1. Jan
    4. März 2013, 17:18 | #1

    Moin moin Andre, :)
    Der Urlaub hört sich doch ganz gut an. Bin selber gerade auf der Suche nach einem Urlaub für meine Freundin und mich. Zwar ohne Kind, aber die Gegend hört sich auch für uns interessant an. Wo hast du denn gebucht, wenn ich fragen darf? Oder hast du dazu vielleicht sogar Empfehlungen?
    Rein von der Aufmachung her sind wir beide an dieser Seite ( ) hängen geblieben. Die detaillierte Suche und Beschreibung der Häuser (Entfernungen zu Strand, Supermarkt etc.) haben uns überzeugt. :)
    Vielleicht kannst du uns ja helfen, würde mich echt freuen. Vielen Dank im vorraus und viele Grüße von Jan.

  2. 4. März 2013, 23:35 | #2

    Hallo Jan,

    wir haben über Casamundo gebucht und haben hier eine ganze Weile geschaut. I.d.R. sind die Angaben auf der Seite sehr ausführlich und die Bilder geben meistens einen sehr guten Eindruck. Zusätzlich kann hier auch Google Maps helfen, um zu sehen, was da alles in der Umgebung ist und wie weit es zum Strand ist.

    Als wir auf Rømø waren hatten wir auch über Casamundo gebucht und da sagte mir ein Kollege, dass das auch günstiger gegangen wäre. Hierzu fehlt mir aber der Name/Link. Vielleicht einfach mal über Casamundo suchen und dann anhand des Ortes und ggf. der Siedlung nach alternativen Anbietern über Google suchen.

    Gruß zurück :)
    Andre

  1. Bisher keine Trackbacks
CAPTCHA-Bild
*