Home > Allgemein > Facebook-Timeline ist da…

Facebook-Timeline ist da…

15. Dezember 2011 Kommentare

Anscheinend hat Facebook nun angefangen in mehreren Ländern, darunter unter anderem auch Deutschland, die angekündigte Timeline-Funktion zu aktivieren. Ich habe das in einem Artikel einer bekannten Computer-Zeitschrift entdeckt und habe das mal direkt für mein Profil aktiviert. Ich habe mir nun diese neue Art der Anzeige mal angeschaut und ich weiß ehrlich nicht so genau, was ich davon halten soll. Die erwähnte Zeitschrift meint dazu zwar „Die neue Zeitleiste erschließt bisherige Postings des Benutzers wesentlich besser – und schicker.„, aber da bin ich mir noch gar nicht so sicher. Momentan finde ich das eher unübersichtlich, als besser und schicker.

Es mag ja durchaus sein, dass man sich auch an diese Änderung irgendwann gewöhnt, aber momentan finde ich es noch sehr unübersichtlich. Ok, jetzt mag vielleicht der eine oder andere mit Google+ um die Ecke kommen und natürlich bin ich auch da vertreten. Mal ganz im Ernst … ich glaube ich werde alt. Google+ finde ich sogar noch unübersichtlicher als Facebook und irgendwie fühle ich mich da nicht wohl. Ich weiß auch nicht genau woran das liegt, aber ist nun mal so. Folglich bin ich da auch nicht wirklich aktiv.

My-Facebook-Timeline

My-Facebook-Timeline

Doch zurück zu Facebook. Links könnt ihr mal sehen, wie in etwa so eine Gesichtsbuch-Zeitlinie aussehen kann.

Rechts oben am Rand findet man jetzt einen Zeitstrahl, der es wesentlich einfach macht auch zu älteren Einträgen zu springen. Bisher rutschten alle Beiträge, die schon ein wenig länger zurücklagen, von der Pinwand herunter bzw. sie wurden erst einmal ausgeblendet und man musste immer und immer weiter nach unten scrollen, um auch an diese Einträge zu kommen. Jetzt weiß man relativ schnell mit zwei Mausklicks, was der Nutzer im letzten Sommer gemacht hat – und im vorletzten Sommer und so weiter. Nett aber vielleicht nicht ganz so sinnvoll ist die Funktion, dass der Benutzer jetzt durch einen Klick auf eine beliebige Stelle des Zeitstrahls Beiträge ergänzen kann. Bisher konnte man Beiträge nur nachträglich posten, jetzt lassen sie sich auch noch zeitlich korrekt einsortieren. Wie das dann allerdings in der Übersicht der anderen dargestellt wird, weiß ich nicht.

Weiterhin wurden angeblich mit der Timeline eine neue Funktion eingeführt. Frictionless Sharing (reibungsloses Teilen) soll angeblich automatisch in die Zeitlinie posten. Hierbei posten Partnerdienste und -sites Aktivitäten weitgehend automatisiert und ohne Klick auf Like- oder Share-Buttons. Aktivitäten der Benutzer: „Arno Nym hört gerade ‚Straight to Hell‘ von Rage bei Soundcloud„, „Arno Nym liest ‚facebook-Timeline ist da…‘ bei Yahoo!„, „Arno Nym sieht ‚Two and a half men‘ bei Netflix„. Ganz ehrlich… diese Funktion sehe ich mehr als gefährlich! Ich habe nämlich keine Ahnung, was Facebook unter Partnerdienste und -sites versteht. Vielleicht sehen wir dann zukünftig Einträge in den Profilen wie „Arno Nym sieht ‚Attack of the monster dick‘ bei YouPorn“, „Arno Nym sucht ‚Manageranstellung‘ bei StepStone“ oder auch „Arno Nym trinkt sein 20 Glas Prosecco in der Roten Laterne„. Sicherlich Sachen, die man nicht auf seinem Profil stehen haben möchte und das wird die erste Funktion sein, die ich versuchen werden abzustellen.

So… wie der lieber Herr Zuckerberg ja angekündigt hat, ist das die Zukunft von Gesichtsbuch … zumindest im Moment und somit habe ich mir das dann jetzt schon mal angetan.

  1. 15. Dezember 2011, 15:13 | #1

    Also ich habe die Timeline schon etwas länger, weil ich einen Entwickler-Account habe bei Fatzebuch (auch wenn ich nichts entwickle ^^) und ich mag die Timeline. Ich mag das Design und finde es im Vergleich zu vorher schon gut übersichtlich.

  2. 15. Dezember 2011, 15:44 | #2

    @Suriel
    Was bedeutet denn ein „Entwickler-Account“? Ich habe mich damals auch für so etwas in der Art angemeldet … hatte mal begonnen meine eigene Facebook-Anwendung zu schreiben, die ich aber dann doch wieder verworfen habe. Aber woran genau erkenne ich denn ob es sich um einen Entwickler-Account handelt?

  3. 16. Dezember 2011, 18:51 | #3

    Würde mich auch Interessieren. Bzw. ich habe zuvor noch nie von einem Entwickleraccount gehört. @Andre

  4. 16. Dezember 2011, 22:40 | #4

    @Klaus
    Ich habe zwar keine Ahnung, ob Suriel das meinte, aber ich habe bei Gesichtsbuch tatsächlich eine Entwicklerseite in meinem Profil … schau mal hier: https://blog.andere-sichtweise.de/wp-content/uploads/2011/12/FB-Developer.jpg

  1. Bisher keine Trackbacks
CAPTCHA
*