Home > Musik > Iron Maiden — From Fear to Eternity: Best of

Iron Maiden — From Fear to Eternity: Best of

31. März 2011 Kommentare

Ja ist denn schon Weihnachten„, ging es mir spontan durch den Kopf als ich das Album von Iron Maiden entdeckt habe. Eigentlich erscheinen Best Of – Alben ja meist zur Weihnachtszeit, weil die Künstler nicht genug neues Material für eine neue Scheibe habe, aber dennoch ein Stück vom Weihnachtsgeschäft abhaben wollen. Iron Maiden gibt es zwar schon seit 1975 und ihre erste CD erschien 1980, aber dieses BestOf-Album befasst sich nur mit der Zeit zwischen 1990 und 2010.

Wie auch immer… Iron Maiden haben hier eine Doppel-CD auf den Markt gebracht, auf denen 23 Songs aus 20 Jahren Bandgeschichte gelistet sind.

Wer genau die Auswahl zusammengestellt hat und auf welcher Basis diese Auswahl basiert, bleibt sicherlich unklar, aber auf den beiden CDs sind folgende Titel zu finden:

Disk: 1

  1. The Wicker Man – Iron Maiden
  2. Holy Smoke
  3. El Dorado
  4. Paschendale
  5. Different World
  6. Man On The Edge (Live)
  7. The Reincarnation Of Benjamin Breeg
  8. Blood Brothers
  9. Rainmaker
  10. Sign Of The Cross (Live)
  11. Brave New World
  12. Fear Of The Dark (Live)

Disk: 2

  1. Be Quick Or Be Dead
  2. Tailgunner
  3. No More Lies
  4. Coming Home
  5. The Clansman (Live)
  6. For The Greater Good Of God
  7. These Colours Don’t Run
  8. Bring Your Daughter… To The Slaughter
  9. Afraid To Shoot Strangers
  10. Dance Of Death
  11. When The Wild Wind Blows

Ich finde es ja fast ein wenig schade, dass hier nicht auch ältere CDs berücksichtigt wurden, wie z.B. die 1988 erschienene „Seventh Son of a Seventh Son“ oder die 1982 erschienene „The Number of the Beast“, aber trotzdem ist die getroffene Auswahl gar nicht schlecht. Ich mag es zwar generell lieber mir meine eigenen Zusammenstellungen anzulegen, aber für Maiden-Fans ist das Album sicherlich nicht schlecht.

Fazit:

Fällt diesmal recht einfach aus… Maiden-Fan –> KAUFEN , noch kein Maiden-Fan –> REINHÖREN! Achso … die CD erscheint übrigens voraussichtlich am 20. Mai 2011, man kann aber schon bei Amazon probehören.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks
CAPTCHA
*