Home > Allgemein > What a surprise!

What a surprise!

2. August 2012 Kommentare

Ok … ich gestehe ja offen und ehrlich, dass ich eigentlich nicht so der Mensch bin, der eine Party organisiert und sich dann feiern lässt und genau so hatte ich auch für gestern keine Pläne. Für mich war es mehr oder minder ein Tag wie jeder andere auch. Ich bin zwar morgens von meiner Little Princess und meiner Chefin beschenkt worden und ich wurde ganz lieb geweckt, aber dann bin ich auch schon brav arbeiten gegangen.

Ich habe dann zwar nicht ganz so lange gearbeitet und zeitig Feierabend gemacht, aber noch war es für mich ein recht normaler Tag. So gegen 15:30 Uhr kamen dann zwei/drei Leute zu Besuch… einfach zum Kaffee trinken und Kuchen essen. Kurzum … ein gemütliches Beisammensein auf der Terrasse, da ja das Wetter auch noch mitgespielt hat. Nach einem kurzem Intermezzo meiner Gäste, sind die dann wieder aufgebrochen und ich konnte noch ein wenig abschalten. Gegen Abend wollte ich dann mit der Little Princess und der Chefin irgendwo essen gehen und den Abend gemütlich ausklingen lassen … soviel zumindest zum ursprünglichen Plan.

Wir hatten dann überlegt, dass wir hier in ein hiesiges Restaurant gehen wollte, wo wir auch schon mal mit dem Gutscheinbuch waren und wo das Essen ganz lecker und die Atmosphäre ganz gemütlich war. Meine Chefin hat sich also unter die Dusche geschmissen, hat (während ich dann geduscht habe) die Kleine fertig gemacht und dann sind wir auch schon los. Als wir fertig waren, sind wir dann also nach Kamen in das besagte Restaurant gefahren. Alles bis dahin noch nicht überraschend und so wie ich eigentlich meistens meine Geburtstage verbringe. Vor der Tür habe ich dann noch schnell eine geturft (darf man ja mittlerweile in keinem Restaurant mehr) und meine Chefin hat brav mit mir draußen gewartet.

Wir sind dann irgendwann rein gegangen und *bumm* … da traf es mich mitten ins Gesicht. Aus der Musikanlage tönte der Song „Einmal im Jahr“ von Ganz schön Feist und als ich in den Laden blicken konnte, konnte ich erkennen, dass der ganz schön voll war (was er sonst um diese Uhrzeit sicherlich nicht ist)… und man glaubt es kaum … ich kannte all diese Gesichter …

Da waren meine Eltern … meine Freunde aus dem Studium … meine Cousine nebst Familie … meine Nachbarn … mein Patenkind mit Mutter … meine Schwiegereltern … mein Bruder mit Freundin … mein Schwager … mein Arbeitskollege und ein Teil der „Wandergruppe“ (natürlich gibt diese Aufzählung keinerlei priorisierte Reihenfolge wieder).

Alle standen da und haben zur Eingangstür gestarrt … *wow* … das war wirklich eine gelungene Überraschung von der ich aber auch mal so überhaupt nichts geahnt habe! Alle schmunzelten und lachten und ich nehme mal an, dass man mir die Überraschung durchaus angesehen hat. Als ich mich wieder ein wenig gesammelt hatte, bin ich dann richtig reingegangen und nun kam jeder auf mich zu, nahm mich in den Arm, drückte mich und wünschte mir einen schönen Geburtstag. Man, man, man … das war ja TOLL! Und das mitten in der Woche, wo doch alle am nächsten Tag wieder früh raus mussten… und dennoch sind sie alle gekommen.

Meine Chefin hat das, wie ich dann hinterher erfahren habe, alles super genial geplant und organisiert! Sie hatte sich sogar eine Extra-eMail-Adresse bei GMX angelegt, damit ich auch auf gar keinen Fall etwas davon mitbekomme. Sie hat sich um die Örtlichkeit gekümmert, hat all die Leute kontaktiert und sie eingeladen, hat Empfehlungen für eventuelle Geschenke gegeben, hat sich um das Essen gekümmert und das alles bis ins letzte Detail geplant ohne sich auch nur eine Kleinigkeit anmerken zu lassen. WOW!

Also auch wenn ich eigentlich nicht so der Party-Mensch bin, so habe ich mich über diese Party RIESIG gefreut! Wir haben dann den ganzen Abend gemütlich zusammen verbracht, haben gequatscht und lecker das eine oder andere Bierchen oder auch den einen oder anderen Wein getrunken.

Also ich kann mich hier nur bei allen Beteiligten, allen Gästen und natürlich bei meiner Chefin nur bedanken!

DANKE!

(P.S.: Bilder zum Event werde ich eventuell nachreichen… ich selbst habe keine gemacht und meine Chefin hat auch total vergessen zu knipsen … muss die Bilder also erst einmal organisieren)

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks
CAPTCHA
*