Home > Allgemein > Jahresrückblick 2016

Jahresrückblick 2016

24. Dezember 2016 Kommentare

2016-2017Und wieder ist ein weiteres Jahr ins Land gezogen und wieder einmal hat das Blog mehr oder minder brach gelegen … bis auf ganz geringe Ausnahmen. Es scheint auch nicht nur mir so zu gehen, denn leider habe ich auch das eine oder andere Blog gesehen, das eingestellt/geschlossen wurde. Schade! … aber irgendwie auch verständlich. So ein Blog erfordert ja doch die eine oder andere Minute.

Anyway … die letzten Jahre habe ich zum Abschluss eigentlich immer einen Jahresrückblick eingestellt und auch dieses Jahr möchte ich das mehr oder minder machen … wobei ich es diesmal ein wenig anders machen werde. Dieses Jahr werde ich mal einen Fragebogen beantworten (wobei ich der Meinung bin, dass ich das so auch schon mal gemacht habe…. finde ich hier aber nicht mehr).

Hier also nun die Fragen zum alten Jahr. Das ist so schön übersichtlich und ich lese das selber auch nochmal gerne nach. Da ich mir die Fragen auf der einen oder anderen Seite entliehen habe, sind die vielleicht nicht immer ganz so passend und vielleicht auch mal lustig, da sie nicht so passen.

F: Haare länger oder kürzer?

A: Und schon direkt die erste unsinnige Frage … zumindest wenn man mich in den letzten Jahren ein wenig gesehen hat. Haare??? Welche Haare??? Eigentlich trage ich schon seit diversen Jahre eine Glatze. Wobei … man könnte das auf den Bartwuchs beziehen und hier hat sich das Jahr über doch was getan., Mal war es mehr Bart (ein Vollbart), dann habe ich nur den langen Kinnbart stehen lassen und nun sind wir wieder auf meinem Standard-Bart.

F: Mehr bewegt oder weniger?

A: Ich würde mal meinen, dass ich mich in 2016 mehr bewegt habe, als im Vorjahr … es ist sicherlich noch nicht das Ziel, aber zumindest habe ich angefangen mich zu bewegen. So bin ich z.B. öfters mal Fahrrad gefahren … laut Runtastic hatte ich 41 Aktivitäten mit insgesamt 653 km erfasst. Zusätzlich habe ich mich in der einen oder anderen Mittagspause an der Luft bewegt und bin durch die Umgebung gewandert. Wie gesagt … das ist sicherlich noch nicht das Non­plus­ul­t­ra, aber es ist ein Anfang.

F: Mehr Kohle oder weniger ausgegeben?

A: Gefühlt sicherlich weniger Kohle … defakto müsste es aber ein wenig mehr sein, denn es gibt ja jährlich eine Gehaltsanpassung und somit sollte das eigentlich mehr sein. Warum dann gefühlt weniger? Weil es mir so vorkommt und außerdem weil das Finanzamt dieses Jahr extrem genervt hat. Noch ist das mit dem Finanzamt nicht durch und wir haben hier zur Zeit (Dezember, 06) noch einen Einspruch offen.

F: Mehr (für Bücher) ausgegeben oder weniger?

A:  😉 … ich weiß gar nicht, wann ich mein letztes Buch gekauft habe … ich bin ja so oder so nicht so der Leser und somit ist das sehr gering. Ich gehe mal davon aus, dass es wenn überhaupt ein Fachbuch gewesen sein müsste.

F: Die teuerste Anschaffung im Jahr?

A: War nur relativ teuer … es war die QNAP TS-231 NAS-System 2TB. Leider hat sich eine meiner QNAP-System verabschiedet … zumindest lief das RAID nicht mehr ordentlich und so habe ich mitte des Jahres eine zusätzliche NAS mit 2 TB für 359,- Euro

F: Das leckerste Essen?

A: Pretty good question! Könnte ich jetzt so gar nicht genau beantworten, denn hier hat sich nichts so hervor gehoben, dass es in der Erinnerung geblieben wäre. Ganz nett und ganz lecker war das Essen im Urlaub auf Gran Canaria.

F: Der inspirierendste Film?

A: Vielleicht nicht inspirierend, aber zumindest extrem berührend fand ich den Film „Ich bin dann mal weg“ … und noch einer, der schon ein stückweit inspirierend war …. Der weiße Äthiopier!

F: Die ergreifendste Musik?

A: Da bin ich mir gar nicht sicher, ob die „ergreifend“ ist/war …. und vielleicht ist es auch einfach der Erscheinungszeit geschuldet, aber momentan höre ich recht häufig den Song „Erkläre mir die Liebe“ von Philipp Poisel … kann man auch hier bestaunen!

F: Die meiste Zeit verbracht mit …

A: Arbeiten??? An diversen Stellen … auf der einen Seite vermutlich der „Standard-Job“ bei meinem Arbeitgeber, aber zusätzlich hatte ich auch noch die diversen Baustellen daheim … hier etwas zu reparieren … hier etwas auszubessern …. hier etwas pflegen … hatte dieses Jahr wieder einmal das Gefühl, dass das Leben fast nur aus Arbeit besteht.

F: Die schönste Zeit verbracht mit…

A: Meiner Little Princess. Ich habe immer und immer wieder Spaß, wenn ich mit ihr Zeit verbringen kann und ich hoffe, dass ich noch ganz viel Zeit mit ihr verbringen kann!

F: Vorherrschendes Gefühl in 2016?

A: Angst! Wovor genau? Keine Ahnung! Wieso genau? Keine Ahnung! Wie äußert sich das? Mannigfaltig.

F: 2016 zum ersten Mal getan?

A: Ich war das erste Mal klettern und das erste Mal bouldern.

F: Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?

A: Leider fällt mir da nicht wirklich einer ein … außer vielleicht „ich hab dich lieb, Papi, bis zum Mond und wieder zurück und noch viel mehr“

F: Der schönste Satz, den ich gerne gehört hätte?

A: Ich brauche Dich.

F: Vorsätze für 2017?

A: Wie auch schon den ganzen letzten Jahre, habe ich auch dieses Jahr keine Vorsätze für das nächste Jahr. Ich würde mir zwar wünschen, das eine oder andere Kilo los zu werden, aber das ist ein Wunsch und etwas was ich erreichen möchte, aber ich würde nicht so weit gehen und hier von einem Vorsatz sprechen.

F: Kurzsichtiger oder weitsichtiger?

A: Leider irgendwie beides!  🙁 Ich habe mir dieses Jahr mal wieder eine neue Brille zugelegt und war erschrocken, was da mit meinen Augen passiert. Ich muss mittlerweile so eine Brille tragen, dass die kleinen Sache nah vor dem Auge mit der Brille auf der Nase nicht mehr zu erkennen sind. Die nächste Brille wird dann wohl so eine Gleitsichtbrille werden müssen.

F: Der hirnrissigste Plan?

A: … etwas ändern zu wollen …

F: Die gefährlichste Unternehmung?

A: Hmmm… eigentlich bin ich mittlerweile in einem Alter, da gibt es nicht mehr wirklich gefährliche Unternehmungen … wenn überhaupt, dann könnte man so manche Autofahrt vielleicht als gefährlich bezeichnen.

F: Der beste Sex?

A: … da werde ich hier mal besser nichts zu schreiben …

F: Die beste CD?

A: Die ist zwar nicht in diesem Jahr erschienen, aber irgendwie habe ich die erst dieses Jahr entdeckt … Mitgift von Subway To Sally

F: Das schönste Konzert?

A: Also wenn ich das recht im Kopf habe, dann war ich dieses Jahr nur auf einem einzigen Konzert … und somit war das logischerweise auch das Beste  :rock_ang: Die Feisten

F: Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten können?

A: Läuse, Angst, Ungewissheit

F: Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?

A: Eigentlich gibt es da nicht wirklich etwas, wo ich sagen würde, dass es wirklich wichtig war … aber zumindest habe ich im Frühjahr meine neue Chefin davon überzeugt, sich für mich zu entscheiden.

F: 2016 war mit einem Wort:

A: SCHEISSE

Und sonst so …

… sonst hätte ich hier noch die eine oder andere kleine Anmerkung zu 2016… ich finde, dass das so ziemlich eines der bescheidensten Jahre überhaupt gewesen ist. Es haben unglaublich viele Leute aus meiner Jugend (Schauspieler und Musiker) das zeitliche gesegnet und sind somit für immer von uns gegangen. 2016 war auch das Jahr, das mir wieder einmal mehr Angst gemacht hat. Es gibt so viele unglaublich bekloppte Idioten, die einfach nur gegen andere hetzen und es wird immer schlimmer. Viele Länder haben gezeigt, dass das kein rein deutsches Problem ist und das es in den anderen Ländern auch nicht besser aussieht.

Ganz weit oben ist hier auch eine Person, die dieses Jahr an die Macht gekommen ist, wo ich es im Leben nicht für möglich gehalten hätte. Mir gruselt es wirklich davor, was dieser Blindgänger so alles anstellen kann und ich kann nur innigst hoffen, dass die Leute mit ihren Aussagen „der kann nichts alleine … da sind noch andere, die auf ihn aufpassen“ Recht haben.

Auch ist mir dieses Jahr aufgefallen, dass die Vergangenheit anscheinend immer mehr verblasst …. Die Ära Billing ist nun mittlerweile vier Jahre her und die Leute sind in alle Himmelsrichtungen verstreut. Wie ich mitbekomme, treffen sich einige noch mehr oder minder regelmäßig, aber hier werde ich schon länger nicht mehr eingeladen … aus den Augen, aus dem Sinn.  😥

Last but not least … es haben 2016 diverse Blogs, die ich immer mal wieder gerne gelesen habe, ihre Pforten geschlossen. Ok … kann ich ein stück weit nachvollziehen, denn auch ich schreibe nur noch sehr wenig hier … ich find’s aber dennoch Schade!

22.12.2016: Und weil dieses Kackjahr ja noch nicht beschissen genug war, habe ich eben eine weitere Hiobsbotschaft erhalten … ein weiterer lieber Mensch ist letzte Nacht von uns gegangen. Ganz im ernst … 2016, you suck!

22.12.2016: Und noch ist das Jahr gar nicht rum, da erreicht mich auch schon eine Ankündigung für 2017. Es wird mal wieder eine Veränderung geben und ich bin mal gespannt, wo das enden wird und was das im Detail für mich bedeuten wird. Es bleibt spannend.

23.12.2016 @ 22:59: Das Jahr ist zwar noch nicht rum, aber ich werde dann jetzt hier für dieses Jahr abschließen …. bin mal wirklich sehr gespannt, was dieses Jahr auf die letzten Tage noch so für’n Kack passiert und wie dann das Jahr 2017 werden wird.

Gehabt Euch wohl!

. :big_bye_ang: .

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

*