Home > Arbeit > Mal wieder ein Business-Trip

Mal wieder ein Business-Trip

27. Mai 2011 Kommentare

Es war mal wieder so weit und ich bin mal wieder beruflich unterwegs gewesen. Es ging diesmal „nur“ nach Frankfurt für zwei Tage. Es war zwar schon längere Zeit klar, dass ich nach Frankfurt sollte, um mich mit Kollegen zu treffen, aber der finale Termin ist dann doch eher kurzfristig zustande gekommen. Und da hatten wir auch schon das Problem. In Frankfurt waren mal wieder Messen und wie das so bei Messen ist, da sind so ziemlich alle möglichen Hotels ausgebucht. So habe ich dann nur noch ein Hotel gefunden, das (zumindest in meinen Augen) ganz schön teuer war :bigsurprise_ee:. Naja … ich habe die Kosten an meinen Chef geschickt und poff … zwei Minuten später hatte ich das ok :smirk1_ee:. Also habe ich den Leihwagen und das Hotel gebucht und Mittwoch früh Morgens ging es dann los.

Die Hinfahrt war im Grunde ganz ok, zumindest bis auf einen kleinen aber üblen Stau. Lustig finde ich eigentlich nur den Grund für den Stau. Auf der A45 müssen wohl so einige Brücken dringend renovierungsbedürftig sein, denn bei einer Brücke haben sie doch tatsächlich eine Abfahrt vorher die gesamten LKWs abgeleitet, da die Brücke für LKWs gesperrt war. Das war dann auch der Grund für diesen unnützen Stau.

Ich bin dann aber auf Grund von guter Planung pünktlich angekommen und nach einem kurzen Schnack mit den Billing-Kollegen in Frankfurt, habe ich dann meinen Termin wahrgenommen. Nachdem Termin habe ich mich dann auf in mein Hotel gemacht.

(Mal eine Seitenbemerkung: Navis sind in Frankfurt echt übel dran. Die ganzen Hochhäuser sind dem Empfang nicht gerade zuträglich und so kommt das Navi schon oft durcheinander.)

Im Hotel angekommen, habe ich dann kurz eine Zwischenmeldung an meine Regierung abgesetzt, um mich dann mal ein wenig mit der Kamera in die Stadt zu begeben. Eigentlich habe ich ja gedacht, dass die ganzen Wolkenkratzer schöne Motive sein müssten, aber irgendwie habe ich wohl mein fotografisches Auge im Hotel vergessen. Kurzum … hat mir nicht so dolle gefallen, der Ausflug.

Bevor ich jedoch zu den Bildern komme, hier mal einige vom Hotelzimmer:

Wohnzimmer-Bereich

Wohnzimmer-Bereich

einfaches Bad

einfaches Bad

Küchenbereich

Küchenbereich

der Schreibtisch im Wohnbereich

der Schreibtisch im Wohnbereich

Schlafbereich

Schlafbereich

auch im Schlafbereich

auch im Schlafbereich

Also ganz im Ernst … ich habe keine Ahnung, wie sich die Preise rechtfertigen. Das Hotel war zwar ok, aber der Preis war schon grenzwertig. Vermutlich ist es unter anderem nicht ganz so kostengünstig, da es eher ein Apartment ist, als ein reines Hotelzimmer (zumindest mit dieser Küchenzeile und der Aufteilung der Räume).

Wie schon geschrieben, habe ich mir abends dann ein wenig die Stadt angeschaut. Hmmm… muss man wohl für gemacht sein … mein Ding war es auf jeden Fall nicht. Da rennen mir eindeutig zu viele Schlipsträger rum und die hohen Gebäude waren auch nicht so wirklich mein Fall. Ihr könnt ja mal hier schauen:

Bilder Frankfurt

Bilder Frankfurt

Bilder Frankfurt

Bilder Frankfurt

Ein Punkt, den ich noch erwähnen kann, es war da in der Nähe des Hotels ein nettes Straßenfest. Die nannten das „Fressgass-Fest“ und wie der Name schon sagt, da gab es jede Menge zu futtern und zu trinken. Aber auch das war irgendwie nicht so wirklich meins. Ich stehe weder auf Flammkuchen, noch mag ich Äppelwein sonderlich. Egal… war aber immerhin ein wenig nette Live-Musik und da das Wetter auch mitgespielt hat, konnte ich da ein wenig bummeln und mir die Leutchen anschauen :smile1_ee:.

Am zweiten Tag bin ich dann Mittags wieder Richtung Heimat gestartet. Da gibt es eigentlich nicht ganz so viel zu berichten… obwohl… Tempomat ist cool :thumbup_tb:! Besonders wenn man den auf 249 km/h einstellen kann, weil die Bahn schön frei ist und man da auch mal etwas schneller fahren durfte. So war der „Heimflug“ wirklich angenehm :clap_tb:.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks
CAPTCHA
*