Home > Allgemein > Familienzusammenführung durch Facebook

Familienzusammenführung durch Facebook

23. Juni 2011 Kommentare

Manchmal ist es schon lustig, wie das Leben so spielt…

Ich habe ja letztens mal einen Bericht darüber geschrieben, welche Daten ich so freiwillig von mir im Netz habe und es gibt ja den einen oder anderen, der dieser ganzen Sache „ich mach‘ mich nackich im Netz„-Geschichte kritisch gegenüber steht. Habe ich auch kein Problem mit, jeder halt so, wie er gerne möchte, aber heute will ich mal zeigen, wozu zum Beispiel das Gesichtsbuch gut sein kann und warum es durchaus mal nützlich sein kann, wenn man da Mitglied ist. Ich wurde hier nämlich von jemanden kontaktiert, den ich so eigentlich gar nicht wirklich kenne.

Letzten wurde ich also beim Gesichtsbuch kontaktiert und die Person wollte mich als Freund ihrem Netzwerk hinzufügen. Solchen Anfragen stehe ich eigentlich immer ein wenig kritisch gegenüber, denn ab und an bekomme ich schon mal Anfragen zur Freundschaft, wo ich mir ziemlich sicher bin, dass es sich um  Fakes handelt. Auch diese Person kannte ich nicht und war erst einmal misstrauisch. Ich habe mir den Namen mal genauer angeschaut und mir fiel auf, dass sie den gleichen Nachnamen hat wie ich. „Hmmm…. Du kannst ja mal nett sein und fragen…“, ging es mir durch den Kopf, doch vorher habe ich ihr Profil mal angeklickt.

Das nette am Gesichtsbuch ist ja, dass es unter anderem auch die Gemeinsamkeiten der Profile aufzeigt und als ich diese unbekannte Person dann angeklickt habe, sah ich, dass als Gemeinsamkeit mein Cousin und meine Cousine aufgeführt waren.

„Ok, dann fragen wir mal…“ und so schrieb ich ihr:

Hi Mary,

just got your friend request from facebook but to be honest I don’t know you… could you give me some more details why I should accept?

Cheers,
Andre

…und nach relativ kurzer Zeit bekam ich auch schon ihre Antwort via Gesichtsbuch:

ok wel just by looking at your name n surname with might much with the person who im leaving with his name is lothar erich *piep* who is a sibling to helmut *piep* from germany and also if u know detlet and brigit children of hannelorre

Wow… das ist ja der Hammer. Ich erkläre euch das mal kurz. Mein Vater hatte vier Geschwister und ein Onkel von mir, nämlich Lothar, lebte schon in meiner frühsten Jugend in Papua Neuguinea. Eigentlich habe ich den nicht mehr wirklich in meiner Erinnerung, ich weiß nur, dass der wenn überhaupt nur einmal im Jahr nach Deutschland geflogen kam (meistens zu Weihnachten). Irgendwann ist der Kontakt dann zur Familie hier in Deutschland abgebrochen und ich wusste auch nicht wirklich, was aus ihm geworden ist. Hannelore ist meine Tante und Detlef und Birgit sind mein Cousin und meine Cousine. Das alles bedeutet also, dass Mary meine Tante ist, die ich gar nicht wirklich kenne. Ich habe ihre Anfrage dann natürlich bestätigt und ihr geschrieben:

Ok, that makes sense to me then =;-) I know Lothar from my childhood and as Helmut is my dad that would mean that Lothar is my uncle and therefore you’re more or less my aunt =;-) So welcome to my facebook profile =;-))

Please give Lothar some greetings from me

Cheers
Andre

Nachdem ich sie also beim Gesichtsbuch aufgenommen habe, habe ich mir mal ihr Profil angeschaut. Es sieht so aus, dass sie mittlerweile in Australien leben und als hätte mein Onkel fünf Kinder und ich somit 5 Cousinen/Cousins.

Ist schon irgendwie lustig, wozu Facebook so gut ist. Mittlerweile hat mich auch eine meiner Cousinen aus Australien bei Facebook aufgenommen und das finde ich alles sehr spannend. Ich denke, ich werde die einfach mal anschreiben.

KategorienAllgemein Tags: , ,
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks
CAPTCHA
*