Home > Holly > Mein erstes Weihnachtsfest

Mein erstes Weihnachtsfest

24. Dezember 2011 Kommentare

Hallo Ihr Lieben,

so… jetzt haben wir also den ersten Weihnachtstag und den Heiligabend überstanden und wenn ich auch immer noch nicht genau weiß, was das eigentlich ist, so habe ich mich aber trotzdem über die vielen schönen Geschenke gefreut. Aber eins nach dem anderen … zu erst einmal möchte ich euch den fertigen Weihnachtsbaum zeigen, den Mami so schön geschmückt hat.

Unser Tannenbaum

Unser Tannenbaum

Also ich finde, dass das Mami und Papi ganz toll hinbekommen haben. Ich habe ganz große Augen gekriegt, als die ganze Lämpchen angegangen sind :bigsurprise_ee: .

Abends sind dann noch meine beiden Omas und mein Onkel gekommen. Papi hat Spanferkel auf dem Grill gemacht und nachdem die alle lecker gegessen hatten, haben sie „Bescherung“ gemacht … jetzt fragt mich bloß nicht, was denn eine „Bescherung“ ist … ich habe nämlich keine Ahnung, aber es gab auf jeden Fall Geschenke für mich :thumbup_tb: .

Mami und Papi haben zwar vorher allen gesagt, dass sie nicht so viel schenken sollen, aber das war gar nicht schlimm. Sie haben sogar gesagt, dass jeder nur ein Geschenk schenken darf, denn schließlich habe ich ja auch bald schon wieder Geburtstag und da gibt es ja schon wieder Geschenke :clap_tb: . Ich kann euch ja mal aufzählen, was ich so bekommen habe:

  • ein Krabbeltunnel, wo man durchkrabbeln kann
  • ein Fühlbuch, wo man Sachen drin erfühlen kann
  • Holzbauklötze, mit denen man tolle Türme bauen kann
  • Anziehsachen
  • ein lustiger Hund, der das ABC-Lied auf englisch singt
  • ein Haus-Steckspiel, wo man die richtigen Teile zuordnen muss

Also ich habe mich RIESIG über meine Geschenke gefreut :clap_tb:  und habe da abends noch ein wenig mit gespielt. In den Krabbeltunnel traue ich mich aber noch nicht so richtig, um ehrlich zu sein… aber das traue ich mich bestimmt ganz bald.

Heute waren wir dann beim Patenkind von Papi und soll ich euch was verraten … da war das Christkind auch (was auch immer ein Christkind ist) und hat da ein Geschenk für mich dagelassen. Ein Holz-Steckspiel. Wirklich schön und da konnte ich dann direkt ein wenig mit Papi’s Patenkind spielen.

Hach … wenn so Weihnachten ist, dann darf das ruhig öfters sein.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks
CAPTCHA
*