Home > Allgemein > Mein Name ist Andre und ich bin ein TV-Junkie

Mein Name ist Andre und ich bin ein TV-Junkie

20. Januar 2012 Kommentare

…jetzt müsst ihr alle im Chor antworten „Willkommen Andre“.

Zugegebenermaßen kommt das schon wirklich einer Sucht ziemlich nahe. Ob ich da ein Problem mit habe? Nööö… nicht wirklich. Irgendwie war das auch schon immer so… zumindest so lange ich zurückdenken kann. Also nicht, dass wir uns jetzt falsch verstehen. Ich habe sicherlich nicht nur vor der Glotze gesessen, aber trotzdem war immer ein gewisser Grundkonsum gegeben.

Heutzutage läuft eigentlich jeden Abend an jedem Tag die Glotze. Mehr oder minder zwar nur noch im Hintergrund, aber sie ist zumindest an. Meistens schaue ich mir eigentlich Dokumentationen an und ich rede hier nicht von irgendwelchen Reality-Soaps.

Ich liebe zum Beispiel die Sendungen „Menschen hautnah“ und auch „37°„. Hier geht es um reale Personen, ihre Schicksale oder ihre Wünsche, ihre Träume, ihre Vorstellungen. Auch wenn ich nicht immer den gezeigten Personen zu 100 Prozent zustimmen würde, so ist es dennoch extrem interessant die Berichte zu sehen. Viele dieser Berichte animieren mich auch zu dem einen oder anderen Blog-Beitrag, wie man ja schon das eine oder andere mal gemerkt haben könnte.

Selbstverständlich gibt es auch extrem viele Sachen in der Glotze, die mir einfach nur fürchterlich auf den Senkel gehen. Wäre ich ein Opa, dann würde ich vermutlich sagen „sowas gab’s früher nicht„. Ganz gruselig finde ich diese vermeintlichen Reality-Soaps, die Billing-Daily-Soaps, die Daily-Talksshows und natürlich dieses BLÖD-Zeitung-reißerische-Infotainment. Zu letzterem … diese unglaubliche Panikmache, die diese Sendungen versuchen… huar :meckern_ang: … ich frage mich ja oftmals, ob das einfach nur schlecht recherchiert ist oder ob es pure Absicht ist… obwohl … ich bin mir SICHER, dass das Absicht ist.

Achso… und was es früher so auch nicht gab… die ganze Werbung. Das ist ja wirklich schrecklich, denn es macht tatsächlich den Anschein als sei teilweise die Werbung zusammengenommen länger als der eigentlich Film, die eigentlich Sendung oder die eigentlich Serienfolge.

:big_schnaub_ang:

Aber genug geschimpft und geärgert… es gibt ja auch genug interessante Sachen in der Glotze, sonst würde ich mich selber ja auch nicht als Junkie bezeichnen :smile1_ee: . Erwähnenswert finde ich zum Beispiel auch die BBC-Reportagen. Hier haben sie immer mal wieder sehr interessante Themen und auch deren Ansätze entsprechen oftmals nicht dem üblichen Weg. Sehr interessant fand ich zum Beispiel eine BBC-Reportage über das Thema „Intelligenz“, wo einfach mal hinterfragt wurde, was denn genau Intelligenz ist und ob es nicht auch viele Schichten gibt, die nicht als Intelligenz bezeichnet werden, es aber dennoch sind.

Und zum Thema „andere Ansätze“… es gab mal eine BBC-Reportage wo es darum ging, das 12 jährige Mädchen bereits sagten, dass sie Sex haben wollten und das sie unbedingt schwanger werden wollen :bigsurprise_ee: . Hier hat die BBC diese Mädels in einen VW-Bulli mit ihren Müttern und ihren Omas gesetzt und sie sind über die Insel geschaukelt und haben unterschiedliche Mädchen besucht, die genau das so hatten. Es wurde ihnen also im Grunde nur ihre Zukunft gezeigt. Ein sehr netter Ansatz, wie ich finde.

Also wie auch immer, man kann Fernsehen und die Sendungen mögen oder auch nicht und es gibt hier sicherlich viel Sch**ß und auch viele gute Sachen… ich jedenfalls werde auch weiterhin ein TV-Junkie bleiben.

:big_victory_ang:

KategorienAllgemein Tags: , , , ,
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks
CAPTCHA
*