Home > Allgemein > Schande… ich werde/bin alt…

Schande… ich werde/bin alt…

8. Februar 2012 Kommentare

Also das ist ja mal wirklich nicht schön … ich fühle mich einfach nur gerädert. Ich glaube ich werde alt … NEIN… ich weiß ich bin alt.

Ich habe schon ein ganze Weile (eigentlich weiß ich gar nicht mehr, wann genau das angefangen hat) ein unglaubliches Piepen in den Ohren und so nach und nach werden die Zipperlein irgendwie immer mehr.

Achso… und wenn jetzt jemand der Meinung ist, dass dieser Artikel evtl. von Alzheimer handelt (wird ja gerade in sämtlichen Medien und TV-Sendungen so schön breitgetreten auf Grund der Erkrankung von Rudi Assauer), den muss ich enttäuschen und der sollte auch gar nicht groß weiter lesen. Schon richtig, dass Alzheimer eine sehr schlimme Krankheit ist und das man da sicherlich auch was drüber schreiben kann, aber es geht mir sowas von auf den Senkel, dass das nur gerade so hochpoppt, weil ein „Promi“ daran erkrankt ist. Also ich werde mich hier nicht weiter dazu auslassen.

Wer dennoch an meinen wirren  Gedankengängen zum Thema „Alt werden“ interessiert ist, der darf natürlich gerne weiterlesen :top_ang: .

Pfieieieieieieieppp….

Also fangen wir mal mit dem Pfeifen auf den Ohren an … wie schon beschrieben, habe ich das eigentlich schon eine ganze Ewigkeit und irgendwie habe ich das immer auf den viel zu lauten Musikgenuss zurückgeführt. In der Jugend war das schon so, dass ich unglaublich viel und laute Musik gehört habe und selbstredend war ich auch auf dem einen oder anderen Konzert, wo es ja nicht gerade leise zugeht. Eigentlich gewöhnt sich der Körper auch irgendwann an das ständige Piepen im Ohr, aber gerade in letzter Zeit habe ich das Gefühl, dass das irgendwie immer lauter wird. Wenn der Körper früher das noch konsequent ignoriert hat und ich es nur in Ausnahmefällen wahrgenommen habe, so fällt mir das in letzter Zeit immer öfters auf. Das nervt extrem! Ich bin mir auch noch nicht so ganz sicher, wie ich denn damit umgehen soll. Ich hatte da mal in einem anderen Blog etwas zu gelesen und vielleicht sollte ich mal wirklich zum Arzt gehen, um mir bestätigen zu lassen „Tja… selbst Schuld. Ihre Ohren sind für immer geschädigt und das Pfeifen wird bleiben„. Aber vielleicht gibt es ja auch irgendeine Möglichkeit, dass das etwas erträglicher wird.

Knick-Knack

Ich bin mir gar nicht sicher, ob ich bereits davon berichtet hatte, aber ich habe mir letztens ganz dumm die Nacken verrenkt. Ich habe mich morgens ganz normal gestreckt und zack … da zog es auch schon im Nacken. Fühlte sich an wie ein Krampf und tat höllisch weh. Den Kopf konnte ich ab diesem Zeitpunkt nicht mehr so recht bewegen und anfangs habe ich ja noch gedacht „das wird schon wieder weggehen„, aber am nächsten Tag war es statt besser, noch schlechter und so bin ich dann zum Arzt. Der hat mir auch direkt eine Spritze gegeben und meinte, dass da wohl alles komplett verspannt und hart wäre im Nacken. Zusätzlich hat er mir dann noch Krankengymnastik (also Massagen) aufgeschrieben und das tut echt gut. Der Vorfall an sich ist jetzt schon fast zwei Wochen her, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass das immer noch alles komplett verspannt ist.

Humpel… Humpel…

Ein weiterer Punkt, wo mein Körper meint er müsste mir zeigen, dass ich nun alt bin … ich bin vor ca. 5 Jahren (oder so) mit dem Fahrrad gestürzt und bei dem Sturz ist mir das Außenband im rechten Knie abgerissen und ein Stück Knochen ist da wohl abgebrochen. Mal abgesehen davon, dass die Heilung eine gefühlte Ewigkeit gedauert hat, scheint es auch nie so wirklich ausgeheilt zu sein. Selbst heute habe ich immer mal wieder die Situation wo, bei einer unbedachten Bewegung, das Knie einfach wegknickt.

Weiterhin habe ich immer mal wieder Probleme mit dem Knie … einfach so fängt es ganz unmotiviert an zu schmerzen… na toll :hmm1_ee: .

Pock…Pock…Pock…

Gerade in letzter Zeit habe ich immer mal wieder Probleme mit Kopfpienen. Es ist ein ständiger Druck im Kopf und ich habe das Gefühl, als wollten mir die Augäpfel aus dem Schädel springen. Es ist gerade so, als würde da ein kleines Männchen irgendwo hinter der Schädeldecke sitzen und immer wieder an irgendwelchen Strippen ziehen oder einfach mal mit dem Finger von hinten ins Auge pieksen oder auch mit einem Hammer stumpf gegen die Wand pochern. Das nervt oder kommt vermutlich unter anderem auch durch die Verspannungen.

Flasche leer

Jo… wie hat Trapattoni schon 1998 auf der Pressekonferenz hinausgebrüllt… „… ware‘ schwach wie eine Flasche leer„. Genau … Recht hat er. So fühle ich mich auch. Als sei der Akku ganz einfach leer. Ich fühle mich schlapp, matschig und ausgepowert. Also ich könnte jetzt wirklich gut einen mindestens vierwöchigen, sonnendurchfluteten, entspannenden Strandurlaub gebrauchen. Einfach mal die Akkus wieder aufladen… die Füße hoch legen und die Seele baumeln lassen… hach… wäre das schön.

Kurz gesagt…

… ich werde bzw. bin wohl alt und das nervt mich gerade extrem! Ich weiß nicht, ob das früher anders war und vielleicht hängen die oben beschriebenen Symptome ja auch irgendwie zusammen, aber ich finde, dass es jetzt auf jeden Fall reicht. Das eine oder andere Zipperlein darf jetzt gerne wieder weg gehen und es dürfte gerne mal ein wenig Entspannung kommen.

…und noch einmal mit den Worten von Trapattoni: „Ich habe fertig!“

:big_blabla_ang:

KategorienAllgemein Tags: , ,
  1. bettina
    17. Februar 2012, 23:48 | #1

    liebelein, das ist die alte zivilisationskrankheit, wir nennen sie auch gern stress. glaube der alten frau aus dem (nicht mehr lange) westen

  1. Bisher keine Trackbacks
CAPTCHA
*