Home > Technik > Henry ist da!

Henry ist da!

28. Februar 2012 Kommentare

Noch lieber hätte ich mir zwar R2-D2 gekauft, aber da es den nicht gab (zumindest nicht mit den Funktionen, die Henry so drauf hat), musste nun also Henry her. Um genau zu sein, war Henry eigentlich der Wunsch meiner Chefin. „Schau doch mal … der ist doch putzig„, hieß es immer wieder und „den will ich so gerne haben. Unser ist doch eh Schrott„. Ok, unser alter ist vielleicht nicht mehr das neuste Modell, aber er hat es eigentlich noch getan. Naja… egal. Jetzt ist auf jeden Fall Henry da und der alte wird nur noch für andere Bereiche eingesetzt.

Achso … eine wichtige Information vielleicht noch  :smile1_ee: Henry ist übrigens ein Staubsauger. Um genau zu sein … es ist der Numatic Henry Xtra HVX200-A Staubsauger.

Mal ganz davon abgesehen, dass der wirklich ganz lustig aussieht, scheint der auch ordentlich was zu können. Bestellt habe ich ihn direkt inklusive einer Extradüse und somit sollten wir für alles gewappnet sein. Hier mal ein wenig technische Details zu Henry:

Motorleistung: 600 / 1200 W
Luftfördermenge: 42 L / Sek.
Unterdruck: 1500 / 2500 mm
Staubbeutel: 9 L
Kabelaufrollsystem: 26.8 m
Gewicht: 6,9 kg
Filter: 3-stufig
Henry's Griff

Henry's Griff

Wie ich finde ein durchaus solides und ordentliches Modell. Ich habe ihn eben zusammen gebaut und das erste, was mir aufgefallen ist … also leicht ist der mit seinen 6,6 kg nun gerade nicht. Das macht aber nichts, denn die Rollen sind so leichtläufig, dass man ihn trotzdem gut umher schieben/ziehen kann und sollte man ihn wirklich mal tragen müssen, so besitzt Henry einen ordentlich Griff zum tragen (siehe Links).

Henry’s Griff ist standardmäßig runter geklappt und so behält Henry auch weiter seine hübsche Käferform.

Nachdem Zusammenbau stand der erste Probelauf an und was mir dann direkt auffiel… die Lautstärke. Wow… bei dem hört man tatsächlich, das er arbeitet. Der macht im Vergleich zu unserem alten ein ganz schönes Getöse, aber es ist durchaus noch auszuhalten. Ist halt nur ungewohnt.

Henry's Kabelaufwickler

Henry's Kabelaufwickler

Schritt drei des ersten Tests… das Kabel wieder aufrollen. Sehr gut gelöst, wie ich finde! Bei unserem alten kam es immer wieder vor, dass sich dieser komische automatische Aufwickler verheddert hat und ich das ganze Teil aufschrauben musste, um das Kabel-Wirrwarr wieder zu entwirren. Da wird Henry vermutlich keine Probleme mit haben, den hier wickelt man das Kabel selber mit einer kleinen Kurbel auf (siehe Rechts).

Was man auch direkt rechts auf dem Bild sieht, sind die überschaubar eingesetzten Schalter von Henry. Ein Schalter (Rot) zum ein- bzw. ausschalten und ein Schalter (Grün), um von Stufe 1 auf Stufe 2 umzuschalten. Mehr hat der nicht und mehr braucht der meiner Meinung nach auch nicht. Unser alter hatte hier so einen Drehknopf, mit dem man stufenlos die Stärke einstellen konnte, aber das war eigentlich unnütz, denn der lief so oder so immer auf der höchsten Stufe.

Henry's Filter 1

Henry's Filter 1

Henry's Filter 2

Henry's Filter 2

Macht man nun Henry mal auf und schaut in das Innenleben bzw. auf den Staubbeutel, dann fällt einem als erstes das dreistufige Filtersystem ins Auge (siehe Links und Rechts). Laut Amazon-Beschreibung soll es ein 3-Stufen-Microfresh-Filtersystem mit einer Filterabscheideleistung von 98 Prozent sein, wobei die Filterschicht gegen unangenehme Gerüche dienen soll. Ob das Sinn macht und wirklich funktioniert, wird die Zeit zeigen, aber generell ist ja ein Filtersystem nie verkehrt und wenn es auch nur einen Teil der Pollen im Sommer abhält und somit nicht durch die gesamte Raumluft wirbelt, dann hat es sich schon gelohnt.

Henry's Airo Brush

Henry's Airo Brush

Was gibt es sonst noch zu erwähnen? Ach ja … die Airo Brush (siehe Links). Vorerst werden wir die vermutlich kaum einsetzen, aber sie soll eine unglaubliche Leistung haben, was das reinigen und ausbürsten von Teppichen betrifft, besonders wenn man Haustiere hat. Ich bin ja mal gespannt.

Fazit

Henry ist zwar lauter und schwerer als unserer bisheriger Staubsauger, aber er ist nicht nur putzig, sondern er putzt auch noch wunderbar. Eine durchaus lohnenswerte Anschaffung!

Seitenkommentar:

Ich bin übrigens mal wieder extrem von Amazon beeindruckt! Ich habe Henry gestern um 15:25 Uhr via Amazon-Standardbestellung geordert und heute um 12:15 Uhr war der Paketdienst da und hat Henry abgeliefert. WOW!!! Wenn die weiter so schnell sind, dann brauche ich demnächst gar nicht mehr bestellen, denn sie liefern schon bevor ich überhaupt bestellt habe. Also wirklich: Chapeau!

:big_smile_ang:

KategorienTechnik Tags: , , ,
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks
CAPTCHA
*