Home > Allgemein > Menorca … here we are!

Menorca … here we are!

13. August 2012 Kommentare
MENORCA

MENORCA

Wow! Jetzt sind wir dann also mal im Urlaub und es hat bis hier her mehr oder minder problemlos geklappt. Es ist ja das erste Mal, dass wir mit unserer Little Princess so richtig in Urlaub geflogen sind und dementsprechend aufgeregt waren wir, da wir ja nicht genau wussten, wie das so alles wird und wie das so alles klappt.

Angefangen hat das mit dem Koffer packen, gefolgt vom Check-In, über den Flug bis hin zur Unterkunft im Hotel an sich. Also hier mal ein erster Bericht aus dem Urlaub und wie es so geklappt hat.

Kofferpacken

Erste Übung bei der Reise bzw. vor der Reise war es die Koffer zu packen. Hier gibt es so diverse komische Auflagen, die zu allem Überfluss auch noch von Reise- bzw. Fluggesellschaft zu Reise- / Fluggesellschaft variieren. Bei GermanWings soll es angeblich so sein, dass man 23kg im Koffer haben darf und bei TUIfly.com (mit denen wir geflogen sind) sind es 20kg je Koffer.

Ohweh … das könnte ein Problem werden„, dachten wir, aber das war, wie sich raus stellte gar kein Problem. Vorteil: Wir durften insgesamt drei Koffer mitnehmen, denn auch wenn die Little Princess keinen reservierten Platz hatte, so durfte sie dennoch ein Gepäckstück mitnehmen. Also alles kein Problem! Wir haben die drei Koffer und das Handgepäck gepackt und bei einem Probewiegen hatten wir im Schnitt nur knappe 15kg in den Koffern. Passt!

Die Anreise zu Flughafen

…war im Grunde auch kein Problem. Glücklicherweise haben uns Freunde zum Flughafen gebracht und so war das ganze extrem stressfrei und entspannt. Wir sind mit dem Auto nach Düsseldorf gefahren, dort in ein Parkhaus und dann direkt zum Check-In. Wobei Check-In stimmt hier nur bedingt, denn das ganze nennt sich wohl irgendwie Web-Check-In-Drop-Zone oder so ähnlich … hierzu jetzt mehr.

Web-Check-In

TUIfly.com bietet auf seiner Webseite einen netten Service an… den Web-Check-In. Man kann einen Tag vorher online einchecken und sich dann auch direkt den Platz reservieren (kostenfrei). Das haben wir genutzt, denn wir wollten auf jeden Fall versuchen den Mutter-Kind-Platz zu bekommen. Komisch war nur, dass wir den Platz nicht ändern konnten. Ein Anruf bei der Hotline hat dann zwar keine direkte Antwort gebracht, aber immerhin sagte man uns, dass die uns zugewiesenen Plätze schon genau die Mutter-Kind-Plätze seien. Also Bingo! Hat doch auch alles wunderbar geklappt.

Web-Check-In-Drop-Zone

Tja … ein weiterer Vorteil des Web-Check-Ins! Während die anderen in der Schlange zum Check-In angestanden haben, konnten wir direkt an diesen leeren Schalter gehen und mussten nur noch unsere Koffer aufgeben. Eingecheckt waren wir ja schon. Der Servicemensch dort am Schalter war auch ziemlich nett. Er war nicht nur nett, sondern er hat uns quasi auch noch einen zusätzlichen Platz im Flieger geschenkt. Wir hatten laut Tickets die Plätze 1a und 1b und er hat uns dann noch den Platz 1c dazu gegeben. So hätte die Little Princess sogar auch alleine sitzen können (also nach dem Start). Im Nachhinein ist das auch nicht erstaunlich, denn ich würde mal schätzen, da grob 25% der Plätze im Flieger nur belegt waren und so konnte er ja durchaus einen weiteren freien Platz vergeben. Wie auch immer … ich fand es trotzdem klasse!

Der Flug

Eigentlich hat der Flug mit der Little Princess problemlos geklappt. Naja … zumindest eigentlich. Der Start war überhaupt kein Problem und das mit Ohrendruck scheint sie wirklich gut weg gesteckt zu haben. Sie hat Kekse gefuttert, ein wenig getrunken und hat bei mir auf dem Schoss gesessen. Soweit also kein Problem. Haken an der Sache… Madame hat seit zwei Tagen Durchfall und so hat es dann irgendwann ein wenig gestunken, da ihre Buchse mal ordentlich voll war. Naja … kann man  nichts machen. Meine Chefin hat sie dann auf der Flugzeugtoilette gewickelt (die hatten da sogar eine Wickelunterlage) und dann sollte es also wieder problemlos sein … auch hier wieder „sollte“ in Anführungsstrichen, denn nqach kurzer Zeit hat die kleine Maus gespuckt. Keine Ahnung, ob es die Nervosität war, die Aufregung oder die Krankheit, die sie vermeintlich in den Knochen hat. Auch das kann nun mal passieren und so haben wir uns also ab und an sauber gemacht.

Im Ankunftsflughafen haben wir dann gesagt bekommen welchen Bus wir nehmen müssen und nett wie die von TUI waren, haben die uns erst einmal Wasserflaschen in die Hand gedrückt! Das war auch wirklich gut so, denn auch wenn wir erst so gegen 22:30 Uhr gelandet sind, so hatte es hier dennoch 25° Celsius. Puh… ist datt warm!

Das Hotel

Zum Kofferholen und der anschließend Busfahrt gibt’s nicht wirklich viel zu berichten, denn das hat echt problemlos geklappt. Im Hotel angekommen haben wir dann eingecheckt und unserer Zimmer begutachtet. Nett! Wirklich nett! Das Zimmer hat zwei Räume (einen Schlafraum und ein Quasi-Wohnzimmer) und im Schlafzimmer steht das Kinderbettchen der Little Princess. Da hat sie auch stressfrei drin geschlafen. Am nächsten Morgen (sprich heute) sind wir dann zum Frühstück und was hier geboten wird, ist wirklich sehr gut. Eine reichliche Auswahl an den verschiedensten leckeren Sachen und es ist bunt gemischt. International aber auch etwas für den deutschen Gaumen (wer’s braucht). Also mir hat es geschmeckt und die Little Princess hat so ein wenig an ihren Brot gemümmelt. Sie scheint wohl immer noch müde zu sein und liegt sie nun wieder im Bettchen und macht ein Mittagsschläfchen.

Achso … erwähnenswert, finde ich, war auch der nette Zusatzservice. Das Zimmer hat ja auch eine kleine Küchenzeile, damit wir der Maus z.B. mal einen Tee machen können oder auch etwas zu Essen und man glaubt es kaum, aber das Hotel hatte uns da sogar einen kleinen Snack hingestellt. Ein paar Brötchen, etwas Obst, Aufschnitt im Kühlschrank und sogar ein Schnitzel. Und noch viel wichtiger! Sie hatten uns auch Wasserflaschen in den Kühlschrank gestellt. PRIMA! Wirklich PRIMA!

Hier mal so zwei/drei Bildchen:

Lunchpaket vom Hotel

Lunchpaket vom Hotel

Snack vom Hotel

Snack vom Hotel

die Küchenzeile

die Küchenzeile

das Bad

das Bad

das Wohnzimmer

das Wohnzimmer

das Schlafzimmer

das Schlafzimmer

Yammyamm Frühstück

Yammyamm Frühstück

Terrasse

die Terrasse

die Terrasse

Ganz nett  :cheese1_ee: Ich sitze hier nämlich gerade auf unserer Terrasse und wenn ich denn unbedingt wollen würde, dann könnte ich hier sogar mit WLAN surfen (natürlich gegen Gebühr). Die Terrasse und das ganze Zimmer liegt nach hinter raus in Richtung Strand und so schaue ich direkt auf die Dünen. Es ist extrem ruhig und angenehm, auch wenn man das Meer leider nicht direkt sehen kann. Naja …  nicht ganz so schlimm… dafür kann man hier ja wenigstens das Meer im Hintergrund rauschen hören, was auch sehr schön ist.

So… jetzt aber erstmal genug … ich muss jetzt mal die Gegen erkunden.

Und direkt ein erstes Update

Die Little Princess scheint sich in der Tat etwas eingefangen zu haben, denn nach ihrem Mittagsschläfchen (von ca. anderthalb Stunde) wollten wir eine kleine Runde drehen, aber sie war immer noch extrem hängelig. Sie wollte so gut wie gar nicht laufen und so haben wir die Hotelanlage mit ihr auf dem Arm erkundet. Das war ganz schön anstrengend und so haben wir nach der ersten Runde den Kinderwagen geholt. Mit dem Kinderwagen sind wir dann zum Strand gegangen und wollten sie mit dem Meer begeistern, aber das klappte auch nicht. Sie stand im Wasser, nur einen kurzen Moment und wollte dann wieder gehen. Also sind wir wieder gegangen und ins Zimmer. Im Zimmer angekommen, wollte sie dann von sich aus ins Bett und ist auch mehr oder minder direkt eingeschlafen. Wow! Das ist wirklich ein Zeichen dafür, dass es ihr nicht gut geht. Naja… wenn sie das schon mal hatte, dann ging das eigentlich immer sehr schnell wieder vorbei. Bin mal gespannt, wie es morgen aussieht.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks
CAPTCHA
*