Home > Allgemein > Wir sind wieder da!

Wir sind wieder da!

14. September 2012 Kommentare
Son Xoriguer

Son Xoriguer

Sodele… jetzt sind wir schon über zwei Wochen wieder im kalten Deutschland *bibber* und so langsam könnte ich mal die im Urlaub geschriebenen Artikel online stellen. Viele sind es ja nicht gerade geworden, aber es war auch einfach zu schön, um die ganzen Zeit vor’m Netbook zu sitzen :wink_ee: .

Wie auch immer … ein wenig kann ich ja dann noch erzählen, wie es so war und was wir so erlebt haben.

Wie man ja am Bild (links) erkennen kann, waren wir in Son Xoriguer untergebracht, aber natürlich haben wir uns auch noch ein wenig mehr von der kleinen Insel angeschaut. Hier gibt es also mal einen Grobabriss, was wir so gesehen und erlebt haben und natürlich findet ihr hier das eine oder andere Bildchen.

Drinks

Drinks

Die Abende

Wo fange ich denn mal an … hmmmm… also vielleicht mal kurz etwas zu den Abenden… die Little Princess hatte jede Menge Spaß im Mini-Club! Die Animateure haben das wirklich nett gemacht und auch wenn unsere kleine Maus noch ein wenig zu klein für die Liedchen war, so ist sie dennoch immer nach Vorne gelaufen und hat dort viel Spaß mit den anderen Kindern gehabt. Mami und Papi haben es sich währenddessen gut gehen lassen und haben lecker Cocktail, Whisky oder auch einfach ein lecker einheimisches Bierchen genossen. Wenn die Mini-Disco dann zu ende war und die Getränke geleert waren, sind wir auf’s Zimmer und die Maus ist meistens direkt eingepennt.

Also alles sehr entspannend und extrem angenehm.

Der Pool und das Meer

Der Pool und das Meer

Der Pool und das Meer

Also eigentlich haben wir so ziemlich die ganze Zeit am Pool verbracht. Es war ganz einfach viel zu warm (> 35°)! Am Pool konnte man es aber ganz gut aushalten. Es ging immer ein leichter Wind und es waren reichlich Sonnenliegen und Sonnenschirme da.

Unsere kleine Wasserratte hatte natürlich auch jede Menge Spaß! Sie ist im Pool rumgetollt, als würde es nichts anderes geben. Von Angst überhaupt keine Spur, was vermutlich auch am Babyschwimmen liegen könnte. Im Meer hat es ihr auch super gefallen und die Wellen haben ihr jede Menge Spaß gemacht. Sie hat zwar ein wenig komisch geschaut, als die erste Welle ihr das Salzwasser an den Mund gespritzt hat, aber nach der Verwunderung über den salzigen Geschmack, hat sie weiter rumgetobt. Warum wir dann nur einen Tag am Strand waren? Ganz einfach … dort wurde man gekocht, bei der Hitze!

Hier noch mal ein schnelles Foto von der kleinen Bucht … quasi der Hausstrand des Hotels … wenn der auch immer extrem voll war:

der Strand

der Strand

Der erste Ausflug „Ciutadella“

Unseren ersten Ausflug haben wir mit dem Bus gemacht… ganz einfach und günstig mit dem Linienbus nach Ciutadella. Ciutadella war wohl mal die Hauptstadt von Menorca und das Städtchen ist schon ganz nett. Problem war hier nur unser Timing. Nach dem Frühstück haben wir uns fertig gemacht und sind dann also los und unglücklicherweise sind wir dann genau zur Mittagszeit in Ciutadella angekommen. Blöd, denn da ist es logischerweise am wärmsten. Naja … irgendwie hatten wir da immer kein besonders gutes Händchen mit der Zeit. Hier mal einige Bilder aus Ciutadella:

Ciutadella #1

Ciutadella #1

Ciutadella #2

Ciutadella #2

Ciutadella #3

Ciutadella #3

Also der Ausflug war wirklich ganz nett, wenn auch sehr warm und die kleine Maus hat das alles problemlos mitgemacht. Wir waren dort sogar auf einem tollen Spielplatz und sie hat die ganze Zeit gekichert und Spaß gehabt.

Das Essen

Na… was ist mit das Beste an einem Urlaub? Logisch! Das super leckere Essen! Also ich habe natürlich nicht jede Mahlzeit fotografiert, aber damit ihr mal einen kleinen Eindruck bekommen könnt, hier eine kleine Auswahl:

Buffet ... [1]

Buffet … [1]

Buffet ... [2]

Buffet … [2]

Buffet ... [3]

Buffet … [3]

Buffet ... [4]

Buffet … [4]

Buffet ... [5]

Buffet … [5]

Buffet ... [6]

Buffet … [6]

Es gab immer ein reichhaltiges Buffet mit extrem leckeren Sachen. Die Auswahl war riesig und mit Sicherheit war für jeden etwas dabei. Abends gab es immer Fleisch und/oder Fisch vom Grill … frisch zubereitet; reichlich Salat; reichlich Nachspeisen; einige menorkinische Speisen… hach … einfach LECKER! Zusätzlich haben die Animateure einmal in der Woche einen Schokoladenbrunnen aufgebaut in denen die Kinder frisch geschnittene Früchte tauchen konnten, was meine Frau natürlich auch genutzt hat.

Morgens war die Auswahl nicht geringer. Jede Menge Sachen zum Frühstück und einmal die Woche gab es hier sogar ein Sektfrühstück mit Lachs!

Achso… ein Punkt noch … ich habe vermutlich unglaublich gestunken im Urlaub, denn irgendwie habe ich jeden Abend Aioli zu mir genommen … huar … das war aber auch sooooooo lecker!

Mit dem Leihwagen unterwegs

Zwei Tage hatten wir uns auch einen Leihwagen genommen, denn so leicht wollten wir die Insel ja dann doch mal begutachten. Als erstes sind wir auf einen „Berg“ gefahren. In der Mitte der Insel ragt nämlich der 357 Meter hohe Monte Toro empor, von dem aus man einen herrlichen Rundblick hat. Hier mal Bilder von dort:

Monte Toro

Monte Toro

Hot... Hot... Hot...

Hot… Hot… Hot…

Der Ausblick von dort war wirklich sehr nett … nur war es unglaublich heiß, wie man am Bild links sehen kann. Ich meine ja, dass ich es schon einmal erwähnt hatte … unglücklicherweise sind wir immer in der prallen Mittagssonne los gezogen und dementsprechend hot war es. Mir lief die Suppe so den Rücken runter und ich konnte gar nicht so viel trinken, wie ich wieder ausgeschwitzt habe. Naja … da habe ich dann auch den Fehler schlechthin gemacht, denn was macht man, wenn es so warm ist? RICHTIG! Die Klimaanlage im Auto auf voller Stärke an und *poff* hatte ich die Quittung am nächsten Tag. Bin aus dem Husten nicht mehr rausgekommen und habe mir eine schöne Bronchitis aus dem Urlaub mitgebracht, aber das ist gänzlich eine andere Geschichte.

Zur Rundfahrt selber will ich auch gar nicht so viel schreiben … wir waren in Fornells, am Cap de Cavalleria, in Maó, in der Cova d’en Xoroi und in Alaior nach Schuhe suchen… ich lasse einfach mal das eine oder andere Bild sprechen.

auf Rundfahrt...

auf Rundfahrt…

... an der Steilküste ...

… an der Steilküste …

... immer noch auf Rundfahrt ...

… immer noch auf Rundfahrt …

eine unglaubliche Höhle

eine unglaubliche Höhle

...die ab 23:00 Uhr eine Disco ist

…die ab 23:00 Uhr eine Disco ist

Auch wenn die Rundfahrt auf Grund der Hitze relativ anstrengend war, so muss ich doch sagen, dass das auch sehr interessant war.

Der Rückflug

Irgendwann ging es dann zurück und leider konnten wir diesmal nicht die Mutter-Kind-Plätze in der ersten Reihe vorab buchen, da die irgendwie schon belegt waren. Also haben wir zwei Plätze in der fünften Reihe reserviert. Glück gehabt und alles richtig gemacht, denn der dritte Platz neben uns blieb auf dem Rückflug komplett frei und so hatten wir reichlich Platz. Der Maus ging es den ganzen Flug über prima und wieder einmal hat sie die Landung verschlafen. Hier mal Bilder vom Flug:

Der Rückflug ... [1]

Der Rückflug … [1]

Der Rückflug ... [2]

Der Rückflug … [2]

Das Fazit

Es war mal wieder ein absolut genialer Traumurlaub! Ich bin ja meistens sehr verhalten, was Urlaub betrifft, aber auch dieser Urlaub hat sich mal wieder voll und ganz gelohnt!

Wieder einmal mehr habe ich erkannt, wie sehr ich doch das Land Spanien mag … die Leute, das Klima und vor allem das Essen!

Es war eine Wonne zu sehen, wie sehr es der kleinen Maus gefallen hat! Hach … einfach zum Herz erweichen!

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks
CAPTCHA
*