Home > Allgemein, Technik > Die Heizung ist tot, lang lebe die Heizung

Die Heizung ist tot, lang lebe die Heizung

2. Dezember 2010 Kommentare

So… wie ihr ja vermutlich schon hier im Blog mitbekommen habt, ist die alte Heizung definitiv tot und konnte auch nicht mehr reanimiert werden. Es musste also eine neue Heizungsanlage her und da wir nicht viel Zeit für Alternativen hatten, musste die Entscheidung relativ schnell fallen und es sollte wieder eine „Standard-Öl-Heizung“ werden. Nach Beratung des Heizungsinstallateurs unseres Vertrauens haben wir uns für eine Anlage von Wolf entschieden.

Naja … das stimmt zumindest zum größten Teil :smile1_ee:, denn der Brenner ist von Körting und nicht von Wolf, aber der restliche Teil der Heizung ist ja von Wolf. Insgesamt haben wir folgende Teile beordert:

  • Wolf Kesselregelung witterungsgeführt
  • Wolf elektronischer Speicherfühler
  • Wolf Verrohrungsgruppe Heizkreis mit Energieeffizienspumpe Klasse A
  • Wolf Anschlussset für Verrohrungsgruppe, Stahlheizkessel-40kw
  • Wolf Sicherheitsgruppe für Stahlheizkessel bis 40kw und Wärmepumpe
  • Verrohrungsset untenliegender Speicher für Stahlheizkessel bis 63kw mit CB/FB-155
  • Wolf Speicherkörper 155 Ltr. Edelstahl
  • Wolf Verkleidung Edelstahlspeicher CB und ComfortLine-Speicher CE 155 Ltr.
  • Kessel-Verkleidung ComfortLine Wolf
  • Öl Low Nox Brenner von Körting

Jetzt fragt mich nur nicht, was das alles ist :cheese1_ee:. Ich habe keine Ahnung! Aber wie auch immer… es wird wohl alles wichtig sein und wie mir mein Heizungsinstallateur sagte, soll es wohl auch alles gut sein.

Letzt musste also nur die alte Heizung raus und die neue rein. Leider kann ich hier nicht ganz so viel zu berichten, denn wenn ich auch daheim war, so konnte ich da ja nicht den ganzen Tag neben stehen. Ich habe von daheim gearbeitet und der Installateur hat mit seinem Azubi die Arbeiten gemacht. Egal … wenigstens ein paar Bilder kann ich hier zeigen:

Unser Notfall-Plan

Notfallplan in action

Notfallplan in action

Notfallplan in action

Notfallplan in action

…also zur Not hatten wir also eine Möglichkeit wenigstens das Wohnzimmer schön warm zu halten :clap_tb:. Wieder ein Grund mehr, dass ich froh war den Kamin zu haben. Und natürlich lief der Abends auch und hat das Wohnzimmer auf muckelige 23° aufgeheizt!

Der Abbau

Der Abbau der alten Heizung

Der Abbau der alten Heizung

Der Abbau der alten Heizung

Der Abbau der alten Heizung

Der Abbau der alten Heizung

Der Abbau der alten Heizung

Der Abbau der alten Heizung

Der Abbau der alten Heizung

Der Abbau der alten Heizung

Der Abbau der alten Heizung

Der Abbau der alten Heizung

Der Abbau der alten Heizung

Alles weg

Alles weg

Wunderbar! Nach dem erfolgreichen Abbau der alten Heizung und nachdem die leere Stelle etwas gereinigt war, konnte nun die neue Heizung Schritt für Schritt aufgebaut werden. Da haben die Heizungsinstallateure wirklich eine ordentliche Arbeit geleistet. Was sie auch gemacht haben (wo ich aber leider keine Bilder von habe)… sie haben die Zuleitung für das Öl abgebaut und durch eine neue ersetzt. Der Grund hierfür war, dass der Anschluss nicht mehr so ganz der Norm entsprach. In der alten Lösung hatten wir eine Zuleitung und eine Ableitung, was man so wohl nicht mehr macht. Hintergrund hierzu: Bei einem Leck in diesem Leitungen würde die Heizung das gesamte Öl aus den Tanks in den Keller pumpen. Wäre ein Leck in der Zuleitung, dann hätte die Heizung das Öl über die Ableitung gezogen und wäre ein Leck in der Ableitung, dann hätte die Heizung weiter Öl über die Zuleitung gezogen. Nun wurde das ganze durch eine Leitung ersetzt. Entsteht nun ein Leck in dieser Leitung, so bricht das Vakuum zusammen und es wird kein Öl mehr gezogen… also wesentlich sicherer.

Incidental Remark:

Man glaubt ja kaum, wie schnell man so eine alte Heizungsanlage los wird. Die Heizung wurde ja Stück für Stück abgebaut und aus dem Keller entfernt. Zur Zwischenlagerung haben wir die alte Heizung erst einmal draußen unter das Carport gestellt und die alte Anlage hat da komplett kaum 5 Minuten gestanden, da schellt es auch schon an unserer Tür. „Können wir haben?“ Ein Klüngelkerl (wie man das so hier im Ruhrpott nennt) stand vor der Tür und wollte das mitnehmen. „Ja,ja… gerne doch„. Und schwupp-die-wupp wuchteten sie die ausgebauten Einzelteile auf ihren Laster. Wenn ich das richtig im Kopf habe, dann werden solche Klüngelkerle ja nach Gewicht berechnet (also wenn sie ihre Sammlung abgeben) und da so eine Heizung ja durchaus das eine oder andere Kilo auf die Waage bringt, werden die sich sicherlich gefreut haben. Ich habe mich natürlich auch gefreut, denn selten hatte ich eine Entsorgung so einfach!

Das Material

Teile der neuen Heizung

Teile der neuen Heizung

Werkzeug

Werkzeug

Klar war da noch wesentlich mehr Werkzeug, was die Installateure mitgebracht haben und logischerweise bestand die Lieferung der Heizung auch aus wesentlich mehr Kartons und Beuteln, aber leider konnte ich ja nicht alles ablichten :rolleyes_ee:.

Nun wurde also die neue Heizung Schritt für Schritt aufgebaut:

Der Aufbau

Der neue Speicher

Der neue Speicher

Der neue Stahlheizkessel

Der neue Stahlheizkessel

Die Anschlüsse Hinten

Die Anschlüsse Hinten

Die neue Hocheffizienzpumpe

Die neue Hocheffizienzpumpe

Der Brotkasten (die Steuerung)

Der Brotkasten (die Steuerung)

Blick in den Heizkessel

Blick in den Heizkessel

noch ein Blick in den Heizkessel

noch ein Blick in den Heizkessel

Anschlüsse Hinten - etwas mehr angeschlossen

Anschlüsse Hinten - etwas mehr angeschlossen

Der Überlauf und links das Ausdehnungsgefäss

Der Überlauf und links das Ausdehnungsgefäss

Der neue Brenner

Der neue Brenner

Nachdem soweit alles aufgebaut und angeschlossen war und das gesamte System neu mit Wasser gefüllt war, wurde die neue Heizung das erste Mal angeschmissen. Yippie!!! We are back and online! :clap_tb: Die Heizung lief ordnungsgemäß und langsam wurden auch die Heizkörper wieder warm. Schnell noch ein Mal ein wenig die Heizkörper entlüftet und nun konnte der Brenner ordentlich eingestellt werden.

Mittlerweile ist die Heizung einwandfrei über Nacht gelaufen und das Haus wärmt sich langsam wieder auf seine normale Temperatur auf.

Hier noch einmal zwei Bilder während des Betriebs:

Pumpe während des Betriebs

Pumpe während des Betriebs

Steuerung während des Betriebs

Steuerung während des Betriebs

Hoffen wir mal, dass diese Heizung etwas länger durchhält :wink_ee:. Sie muss ja nicht gleich 28 Jahre halten, wie es die Alte gemacht hat, aber eine gewisse Laufzeit sollte sie schon erreichen.

Wenn dann mal wieder frisches Geld ins Haus gespült wird, dann könnten wir uns ggf. mal um die Öltanks kümmern. Sie sind ja auch schon etwas älter und da der Ölgeruch leicht aus den Tanks ausdünstet (die alten Tanks hatten noch keine Sperre für so etwas), wären hier neuere Tanks sicherlich nicht das Schlechteste. Naja schauen wir mal …

Jetzt kann ich erst einmal sagen:

Die Heizung ist tot, lang lebe die Heizung!

  1. 2. Dezember 2010, 21:41 | #1

    Astrein – ich hatte gar nicht realisiert dass Euer altes Mopped auch ein Ölbrenner war – nagut in dem Fall war mein Tipp mit Gas-Brennwert einigermaßen müßig. Es gibt zwar m.W. auch so ’ne Art Brennwertkonzept für Ölbrenner, aber so richtig kenn ich mich da nicht aus. Obwohl ich sollte. Bei meinen Eltern steht ein ziemliches Ölgeschoss im Keller (Bj. ’92, also auch nicht mehr taufrisch aber macht den Job) – der Tank könnte Dir Spaß machen: 3500l, standortgeschweisst – der bleibt da vmtl. länger stehen als das Haus hält… das Teil steht da seit anno 69 und da riecht nix komisch.

    Euer Notfall-Plan ist natürlich höchst sympathisch – bin ja auch Kaminofen-Fan… (a propos, muss mal nachlegen gehen ;) )

  2. 2. Dezember 2010, 23:02 | #2

    @Jerry
    Also Brennwerttechnik gibt es wohl auch bei Öl … nur hätten wir dann auch noch Umbaumaßnahmen am Schornstein gehabt, denn da hätte ja ein Rohr rein gemusst und zusätzlich hätten wir den Schornstein an dem der Kaminofen hängt verlängern müssen, da er sonst evtl. den Qualm vom Kaminofen in die Heizung ziehen würde. Alternativen wurden also auf Grund der Kosten und des Zeitmangels geskipped ;) Bin schon auf Deinen Beitrag über den Kaminofen gespannt :)

  1. Bisher keine Trackbacks
CAPTCHA
*