Home > Allgemein > Zuhören will gelernt sein

Zuhören will gelernt sein

18. Juni 2012 Kommentare

Mir ist mal wieder aufgefallen, wie viele Menschen gar nicht wirklich zuhören und wie schlimm ich das doch im Grunde finde. Ich gebe ja ehrlich zu, dass das ab und an bei mir auch so ist, das ich meinen Senf zu einem Thema abgeben will und gar nicht wirklich meinem Gegenüber zuhöre, aber im Grunde muss ich schon sagen, dass ich mich bemühe. Das scheint mir bei vielen anderen nicht so zu sein.

Man wird etwas gefragt „Und? Wie geht’s so? Was gibt’s Neues?“ und wenn man dann antwortet, dann merkt man, dass da im Grunde gar kein wirkliches Interesse auf der Gegenseite ist.

Das kann im beruflichen Umfeld zu dummen und unnötigen Fehlern führen, aber in der persönlichen Interaktion ist so etwas einfach nur verdammt ärgerlich und zeugt von Seiten des Zuhörers eigentlich von einer geringen Wertschätzung.Was soll das denn überhaupt? Sind diese Menschen so egoistisch, dass sie nur sich selbst im Mittelpunkt sehen wollen oder ist es in der Tat diese geringe Wertschätzung?

Mir fällt das immer mal wieder auf und als es mir letztens aufgefallen ist, dass eine Person mir gar nicht wirklich zuhört (sie war mit etwas anderem beschäftigt), habe ich einfach mal mitten im Satz aufgehört zu sprechen und was soll ich sagen … es wurde anscheinend noch nicht einmal bemerkt, denn es wurde noch nicht einmal nachgefragt. Huaaarrr… :meckern_ang: sowas kann mich fürchterlich aufregen, aber statt zu schimpfen (da hätte die Person vermutlich ja auch wieder nicht hingehört), habe ich das in mich hineingefressen und ich werde es mir halt einfach merken. Da bin ich wie ein Elefant … das vergesse ich so schnell nicht und dann erzähle ich halt nichts mehr, denn die Zeit kann ich mir wirklich sparen.

:big_blabla_ang:

  1. 18. Juni 2012, 12:11 | #1

    Ahh ich bin also nicht alleine mit dem Problem, ich mag das nämlich auch absolut nicht und viel schlimmer finde ich die Kombination “ Nicht zuhören + einen unterbrechen „. Ich habe da so einen Spezi, diese Person hat die Angewohnheit grundsätzlich nicht zuzuhören, wenn es nicht um die Person selber geht und um das noch zu untermauern, wird aus dem nicht zuhören noch ein „ich erzähl jetzt mal von mir“ o_O

  2. 18. Juni 2012, 12:47 | #2

    @Suriel
    Kann Dir nur voll und ganz zustimmen … Leute die einen dann auch noch unterbrechen und das Thema mal locker flockig zu sich lenken, die könnte ich glatt mal so weg schubsen … vielleicht sollte man bei solchen Leuten einfach auf dem Absatz kehrt machen und weg gehen.

  1. Bisher keine Trackbacks
CAPTCHA
*