Home > Allgemein > Ein trauriger Tag …

Ein trauriger Tag …

12. Dezember 2012 Kommentare

SadIrgendwie war gestern ein sehr trauriger Tag. Wir hatten zwar eine Betriebsweihnachtsfeier gestern, aber dennoch war bei mir eine sehr gedrückte Stimmung. Warum? Nunja … das Jahresende nährt sich und somit auch das Ende einer Ära, denn ab dem 31.12. werde ich viele der netten Menschen nicht mehr wirklich wiedersehen.

Logisch wird man sich sicherlich das eine oder andere Mal über den Weg laufen und mit Sicherheit wird man auch das eine oder andere Event zusammen organisieren, aber dennoch ist nichts mehr so, wie es mal war. Viele dieser Menschen kenne ich nun seit über 14 Jahren und man hat in dieser Zeit wirklich viel zusammen erlebt. Ganz einfach unvergesslich und ich denke an viele dieser Ereignisse mit einem Lächeln im Gesicht zurück…

Offside-Event

Offside-Event

Man eroberte eine Burg im tiefen Hessen in der Nähe von Kassel und verbrachte dort mit dem Team ein absolut geniales Wochenende mit ganz viel Spaß. Man seilte sich als Team von der Burg ab, veranstaltete einen Orientierungslauf über Felder und durch Wälder, baute provisorische Tragen und flocht Körbe zum fangen von Tannenzapfen, um dann den Tag mit Bogenschießen ausklingen zu lassen.

Am Vorabend konnte man das wunderbare Hotel genießen und ein wenig in der Sauna oder in der Bar entspannen und natürlich hat man sich auf einem der Zimmer getroffen, wie man es schon früher in der Schule in der Jugendherberge gemacht hat.

Hach was war das doch schön! Eine gelungene Vorbereitung auf eine Veränderung die Anstand.

Badenburg

Badenburg

Später dann wuchs das Team mit einem Schlag und es verdoppelte sich, doch aus diese Veränderung wurde wieder einmal gebührend im Team gefeiert. Man traf sich ganz einfach zusammen und verbrachte einen schönen Abend zusammen. Das Team organisierte die Anfahrt in eine weitere Burg und dort traf man sich dann, um sich gegenseitig zu beschnuppern. Ich kann mich noch daran erinnern, wie ich mich mit zwei Kollegen zusammen getan habe und wie wir uns spontan in der Nähe der Burg ein Zimmer gebucht haben. Wir haben dann dort in einem einfachen Zimmer (mit Dusche auf dem Flur) genächtigt und sind erst am nächsten Tag wieder Richtung Heimat aufgebrochen. Auch das hatte irgendwie etwas von einer Jugendherberge oder einem Schülerausflug.

Ich könnte hier beliebig weitere Events/Veranstaltungen aufzählen … seien es lustige Weihnachtsfeiern, wo wir uns mit wachsender Begeisterung die hässlichsten Geschenke beim Bad-Taste-Wichteln geschenkt haben oder seien es Nachtschichten, die man einfach mal so gemacht hat und man dann gemerkt hat, dass da aus dem Team auch noch weitere Leute waren und man erst spontan Pizza bestellt hat und dann einfach zum Abschluss des Tages auf einen Cocktail in eine Cocktail-Bar gegangen ist. Heutzutage nennt sich das ja neumodisch „After-Work-Party“, aber im Grunde haben wir das schon vor Jahren zelebriert.

Man könnte hier natürlich auch das eine oder andere All-Hands-Event erwähnen, wo man geschlossen mit der gesamten Firma hin gefahren ist und man auch hier als Team einen unglaublich Spaß am Abend hatte, aber um alles aufzuzählen fehlt hier vermutlich irgendwann der Platz auf dem Server, denn die ganzen Geschichten könnten locker ein eigenes Buch füllen.

Natürlich hat sich die Firma im Laufe der Zeit weiter entwickelt und so hat man auch mit einigen Teammitgliedern das eine oder andere Lustige im Ausland erlebt. Sei es, dass man Ende des Jahres nach Amsterdam gefahren ist, um dann in ein fürchterliches Schneegestöber auf der Rückfahrt zu kommen oder sei es, dass man nach Schweden geflogen ist und man dort Rentier und Elch zum Essen probieren konnte. Oder auch, dass man in England sich im Pub getroffen hat und man sich anhören durfte, wie der Barkeeper immer wieder gefragt wurde, ob er nicht ein Shamrock in den Schaum des Guiness-Bieres malen wolle.

Nunja … nun bleiben nur noch die Erinnerungen an solche Ereignisse und ich kann nur sagen, dass es eine wunderschöne Zeit war! Ich werde mir die Bilder von der einen oder anderen Veranstaltungen immer mal wieder anschauen und an all die Ereignisse mit einem Lachen zurück denken und ich hoffe doch … NEINich verlange, dass man auch in Zukunft in Kontakt bleibt!

Es war wunderschön!

So Long, and Thanks for All the Fish!

...weiterziehen...

  1. 12. Januar 2013, 14:34 | #1

    Jo, das war ein trauriger Tag. Das ist wohl war.
    Es gab und gibt in diesem Laden nur bei wenigen Teams solch einen Zusammenhalt wie es ihn bei Euch gab. Es ist eine Schande – und doch freue ich mich, weiterhin mit Dir auf eine völlig neue Art zusammenarbeiten zu dürfen.

  1. 19. Dezember 2013, 22:17 | #1
CAPTCHA
*