Home > Allgemein > Babyvorbereitungskurs … was hat’s gebracht

Babyvorbereitungskurs … was hat’s gebracht

26. Januar 2012 Kommentare

Vor über einem Jahr hatten wir ja als Vorbereitung für die Ankunft unserer Little Princess einen Babyvorbereitungskurs gemacht bzw. nannte sich das „Elternkurs“ und nun nachdem unsere kleine Maus nun schon über ein Jahr bei uns ist, wollte ich mal schauen, was der Kurs mir eigentlich gebracht hat und was dort so vermittelt wurde.

In dem Kurs wurden seinerzeit viele Sachen erzählt und einige waren in der Tat zutreffend, aber einige trafen bei unserer Little Princess so überhaupt nicht zu. Hier mal ein kleiner Rückblick…

Da die Little Princess ja unser erstes Kind ist, waren viele Sachen für uns absolutes Neuland. Da kann ich schon mal sagen, dass der Vorbereitungskurs damals in der Tat ein wenig geholfen hat. Uns wurde erklärt und anhand von Puppen gezeigt, wie so eine Geburt eigentlich abläuft. Das hat schon (oder viel mehr das sollte) die Angst vor der Geburt nehmen. Blöd nur, das hier einige Sachen angesprochen wurden, wo dann die Details fehlten und so waren wir teilweise nach dem Kurs verwirrter als vorher.

Das richtige Atmen … naja … das war ja so ein Ding beim Elternkurs und auch wenn wir uns das anders vorgestellt hatten, so konnte meine Regierung im Elternkurs nicht wirklich etwas damit anfangen und hat sich mehr oder minder mit den Worten „da komm‘ ich mir doof bei vor“ verweigert. Ich gestehe ja offen und ehrlich, dass ich vor der Geburt ein wenig Bammel hatte, denn ich wusste nicht, wie meine Madame dann wohl atmet und wie ich ihr das richtige Atmen beibringen sollte… soll ich euch was sagen: Alles gar kein Problem! Es war einfach unglaublich wie Madame sich bei den Wehen verhalten hat und wie sie geatmet hat … ich würde jetzt fast mal behaupten, dass wir dafür den Kurs nicht gebraucht hätten. Das hatte sie ganz einfach drauf!

Hier mal ein passendes witziges Bild, das ich im Netz gefunden habe:

Push, Push

Push, Push

Wie futtert man richtig … jo, das haben wir mehr oder minder auch gelernt. Wobei… eigentlich ja nicht wirklich. Das hätte vermutlich auch nicht wirklich geklappt, aber immerhin hat man mal die Dimensionen eines Babymagens gesehen und so konnte man sich besser vorstellen warum Babys am Anfang so oft die Flasche bekommen. Zum füttern selber… tja, was soll ich sagen: Da ist unsere Princess einfach eine Bombe! Sie futtert unglaublich gut, verweigerte nie das Essen und sitzt ganz brav in ihrem Stühlchen und pantscht noch nicht einmal mit dem Essen rum. Auch beim Stillen am Anfang war es grandios! Sie hat im Grunde von Anfang an gezeigt wo es lang geht und so war das Füttern nie ein Thema für uns. Hätten wir den Kurs also auch nicht für gebraucht.

Das Wickeln … jaaaa… großes Thema :noenoe_ang: Im Kurs wurde uns an einer Puppe gezeigt, wie man das Baby aus- und wieder einpackt und es wurde immer wieder gesagt „Stellt euch das nicht so leicht vor… die zappeln wie verrückt und am besten ist, wenn ihr ein Mobile oder sowas über dem Wickeltisch aufhängt„. Tja… VOLLKOMMEN FALSCH! Da ist unsere Little Princess aber mal sowas von anders. Auch hier ist sie einfach die Wucht! Sie ist vollkommen brav und hilft sogar mit. Wenn man ihr sagt, was man macht, dann hilft sie auch und das hat sie schon relativ früh gemacht. Ärmchen rausziehen, Pulli über den Kopf, Buchse an … alles kein Problem. Also hier war der Vorbereitungskurs definitiv schlecht … er hat einfach nur Angst gemacht, wo es keinen Grund zu gab.

Kontakte… ok, so ein Elternkurs soll oder kann ja auch dazu dienen Kontakte zu anderen werdenden Eltern zu bekommen, aber das hat nicht wirklich geklappt. Das liegt sicherlich auch daran, dass der Kurs nicht hier vor Ort war sondern in einer Nachbarstadt und so ist das mehr oder minder komplett verlaufen.

Overall

Nunja… was soll ich sagen… vom Prinzip her war es vermutlich nicht schlecht diesen Kurs zu machen, denn so hatte man ja wenigstens ein Stück weit das Gefühl „ich weiß was da kommt“, aber rückwirkend betrachtet hat er nicht wirklich viel gebracht. Viele Sachen macht man ganz einfach intuitiv und da unsere Princess so wunderbar mitarbeitet, klappt vieles einfach automatisch.

Logisch… jedes Kind ist mit Sicherheit anders und so sind natürlich auch alle Eltern anders. Dem einen mag so ein Kurs extrem helfen, dem anderen hilft er ein wenig und dem dritten bringt das alles gar nichts. Ich würde jetzt mal sagen, dass wir irgendwo zwischen dem Zweiten und dem Dritten liegen … also wenn ihr so einen Kurs machen wollte, dann macht ihn. Wenn ihr aber denkt, dass ihr das auch so hinbekommt, dann lasst es … es wird schon alles klappen.

:big_smile_ang:

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks
CAPTCHA
*